Das Berufsbild

In der heutigen heutigen Zeit, in der Kosteneinsparungen in der Produktion immer wichtiger werden, ist es notwenidg, die Arbeitsabläufe effizient zu organisieren.
Der Prozessfachmann/ die Prozessfachfrau ist dafür verantwortlich, die Kosten gering und die Kapazitätsauslastung hoch zu halten.

Das Management dieser Prozesse verlangt ein breites Methodenwissen, um die Prozesse ökonomisch abwickeln zu können. Eine Ausbilung zum Prozessfachmann/ zur Prozess-fachfrau schafft die richtigen Voraussetzungen für diese Tätigkeit.

Der Prozessfachmann/die Prozessfachfrau verschafft sich als erstes einen Überblick und analysiert die Prozesse. Er/sie vergleicht Verfahren, Kosten und Nutzen. Dabei wird fest-
gelegt, wie die benötigten Leistungen unter Berücksichtigung der Kosten, Qualität und Termine erbracht werden sollen. Er/ sie plant die Ressourcen und den Einsatz von Maschinen und Gerätschaften. Er/sie ist verantwortlich für die Gestaltung der Prozesse in Bezug auf die Entwicklung, Beschaffung, Produktion oder Wartung. Damit hat er/sie eine wichtige Position inne, denn er/sie sorgt dafür, dass die Anforderungen an die Arbeits-abläufe erfüllt werden. Er/sie erarbeitet neue Lösungen für deren Verbesserung und setzt diese um.

Die fristgerechte Abwicklung von Kundenaufträgen zählt ebenfalls zu den Verantwortlich-keiten des Prozessfachmanns.

Der Prozessfachmann/die Prozessfachfrau hat die Kontrolle über die Prozesse und die verfügbaren Arbeitskräfte und koordiniert deren Einsatz. Der Prozessfachmann/die Prozessfachfrau hat die Übersicht über die Arbeitsabläufe und wird dadurch zum zentralen Ansprechpartner für das höhere Management.